Unabhängigkeit

Die Strafverteidigung hat stets unabhängig zu sein.

Die prozessuale Funktion des Strafverteidigers ist in zweierlei Hinsicht unabhängig:

  • Keine Kontrolle und Bewertung seiner Tätigkeit durch die Strafuntersuchungsbehörden
  • Keine Überprüfung durch die standesrechtlichen Aufsichtsbehörden.

Literatur

  • OBERHOLZER NIKLAUS, Grundzüge des Strafprozessrechts, 4. Auflage, Bern 2020, S. 164 ff., Rz 511 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: