Barauslagen (Kanton Zürich)

  • Entschädigt werden

    • Entschädigt werden notwendige, effektive (nicht pauschale) Barauslagen, namentlich:

      • Porto und Telefonauslagen (effektive Gebühren bzw. Kosten)
      • Kuriergebühren (effektive Kosten)
      • Auslagen für Übersetzungen (gemäss DolmV)
      • Fotokopien (Fr –.50 pro Fotokopie)
      • Reisespesen (öffentliche Verkehrsmittel:
        • effektive Kosten 2. Klasse
        • Autospesen (Fr. –.70 pro Fahrkilometer)
  • Nicht entschädigt werden

    • Nicht vergütet werden in etwa:

      • Amortisation von Computer- und Telekommunikationsanlagen
      • „Kleinspesenpauschale“
      • Kleinmaterial
      • Schreibmaterial
      • etc.
    • Mehrwertsteuer (MWST)

      • Die Mehrwertsteuer (MWST) wird auch für Barauslagen entrichtet, es sei denn der Anwalt hat bereits einen Mehrwertsteuerzuschlag darauf bezahlt.

Literatur

  • Merkblatt Amtliche Mandate in Strafuntersuchungen gegen Erwachsene, Version 1.1.2016
  • Leitfaden „Amtliche Mandate“ der Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich und der Oberjugendanwaltschaft des Kantons Zürich, 1.1.2016 (Ziff. E. 1.3. geändert am 23.10.2020), Version: 2.1 Auflage

Drucken / Weiterempfehlen: