Keine Substituierung

Infolge Einsetzung des amtlichen Verteidigers mittels Verfügung, umfasst das besondere öffentlich-rechtliche Rechtsverhältnis keine Substitutionsbefugnis:

  • Keine Übertragung der Verteidiger-Rechte und –Pflichten auf einen anderen Rechtsanwalt.

Ein Wechsel in der Person des unentgeltlichen Rechtsbeistands ist nur möglich,

  • auf der Grundlage von StPO 134 Abs. 2 (siehe nachfolgende Box)
  • bei Anordnung durch die Verfahrensleitung.

Vgl. BGE 141 I 70, Erw. 6.2

Literatur

  • OBERHOLZER NIKLAUS, Grundzüge des Strafprozessrechts, 4. Auflage, Bern 2020, S. 145, Rz 443

Drucken / Weiterempfehlen: