Literaturverzeichnis

ACKERMANN JÜRG-BEAT: Absolute Nichtigkeit von amtlichen Prozesshandlungen im Zürcher Strafprozess — eine Skizze, in: Donatsch Andreas/Fingerhuth Thomas/Lieber Viktor/Rehberg Jörg/Walder-Richli Hans Ulrich (Hrsg.), Festschrift 125 Jahre Kassationsgericht des Kantons Zürich, Zürich 2000, S. 315 ff.

ALBERTINI GIANFRANCO: Tafeln zur polizeilichen Ermittlung, Ein Lehr- und Arbeits­mittel der Vereinigung der Schweizerischen Kriminalpolizeichefs zum polizeilichen Ermittlungsverfahren gemäss Schweizerischer Strafprozessordnung, Zürich 2009

ALBERTINI GIANFRANCO: Das Verfahren vor der Eröffnung der Untersuchung — aus der Sicht der Polizei, ZStrR 128 (2010), S. 333 ff.

ALBERTINI GIANFRANCO / FEHR BRUNO / VOSER BEAT (Hrsg.): Polizeiliche Ermittlung, Ein Handbuch der Vereinigung der Schweizerischen Kriminalpolizeichefs zum polizeilichen Ermittlungsverfahren gemäss der Schweizerischen Strafprozessordnung, Zürich 2008 (VSKC-Handbuch)

ALBERTINI GIANFRANCO / RÜEGGER PETER: Zur Zusammenarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft, FP 3 (2010), S. 360 ff.

ALBRECHT CHRISTIAN: Anwalt der ersten Stunde — Chancen, Risiken und Auswirkungen auf die polizeiliche Ermittlungstätigkeit, Diplomarbeit für die eidg. höhere Fachprüfung Polizist/Polizistin, Roveredo 2008

ALBRECHT PETER: Die Funktion und Rechtsstellung des Verteidigers im Strafverfahren, in: Niggli Marcel Alexander/Weissenberger Philippe (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Band VII., Strafverteidigung, Basel 2002, S. 5 ff.

ALBRECHT PETER: Mitwirkungsrechte der Parteien im Strafverfahren aus der Sicht des Richters, Kritische Anmerkungen zum Vorentwurf einer Schweizerischen Strafprozessordnung, SJZ 98 (2002), S. 165 ff.

ALBRECHT PETER: Das Schweigen im Strafprozess, Die juristische Relevanz einer Aussageverweigerung, in: von Sass Hartmut (Hrsg.), Stille Tropen, Zur Rhetorik und Grammatik des Schweigens, Freiburg im Breisgau 2013, S. 141 ff.

ALBRECHT PETER: Verdrängte Risiken für fremdsprachige Beschuldigte im Strafprozess, eine Problemskizze, in: Jositsch Daniel/Schwarzenegger Christian/Wohlers Wolfgang (Hrsg.), Festschrift für Andreas Donatsch, Zürich 2017, S. 311 ff.

AMMANN MATHIAS: Videoprotokollierung von Einvernahmen, Krim 65 (2011), S. 570 ff.

ARNOLD IRENE: Die Verfahrenskosten gemäss Schweizerischer Strafprozessordnung, Unterteilweisem Einbezug des Zürcher Rechts, Diss., Zürich 2018

ARQUINT SARARARD: «Anwalt der ersten Stunde»? — Ein Positionspapier!, in: Schindler Benjamin/Schlauri Regula (Hrsg.), Auf dem Weg zu einem einheitlichen Verfahren, Zürich 2001, S. 175 ff.

ARTKÄMPER HEIKO: Fehlerquellen der Beschuldigtenvernehmung, Zur contraproduktiven [sic] Wirkung unterbliebener oder fehlerhafter Beschuldigtenbelehrungen, Krim 50 (1996), S. 393 ff., S. 471 ff.

ARTKÄMPER HEIKO: Belehrung und Vernehmung von Beschuldigten, Krim 61 (2007), S. 517 ff.

ARTKÄMPER HEIKO / SCHILLING KARSTEN: Vernehmungen: Taktik, Psychologie, Recht, 5. Aufl., Hilden 2018.

ARZT GUNTHER: Geständnisbereitschaft und Strafrechtssystem, in: Gauthier Jean/Marty Dick F./Schmid Niklaus (Hrsg.), Aktuelle Probleme der Kriminalitätsbekämpfung, Festschrift zum 50-jährigen Bestehen der Schweizerischen Kriminalistischen Gesellschaft, Bern 1992, S. 233 ff.

BAUMGARTNER ANDREAS: Die Zuständigkeit im Strafverfahren, Die Bestimmung des Gerichtsstands und das Gerichtsstandsverfahren, Diss., Zürich 2014

BAUMGARTNER HANS: Zur Durchführung von Konfrontationseinvernahmen, SJZ 90 (1994), S. 62 ff.

BAUMGARTNER HANS: Wessen Komplize ist der Verteidiger?, in: Baumgartner Hans/Schuhmacher Reni (Hrsg.), Ungeliebte Diener des Rechts, Zürich 1999, S. 231 ff.

BAUMGARTNER HANS: Zur Verteidigung in Wirtschaftsstraffällen, in: Niggli Marcel Alexander/Weissenberger Philippe (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Band VII., Strafverteidigung, Basel 2002, S. 297 ff.

BAUMGARTNER PAUL / FINGERHUTH THOMAS: Das Verbot der suggestiven Befragungen im zürcherischen Strafprozess, in: Donatsch Andreas/Fingerhuth Thomas/Lieber Viktor/Rehberg Jörg/Walder-Richli Hans Ulrich (Hrsg.), Festschrift 125 Jahre Kassationsgericht des Kantons Zürich, Zürich 2000, S. 335 ff.

BAUR ALEX: Das landmannsche Geständnis, in: Baumgartner Hans/Schuhmacher Ren6 (Hrsg.), Ungeliebte Diener des Rechts, Beiträge zur Strafverteidigung in der Schweiz, Zürich 1999, S. 210 ff.

BERGER GABRIELE: Zusammenarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft im Schnitt­bereich von Gefahrenabwehr und Strafverfolgung, FP 9 (2016), S. 343 ff.

BERLING ADRIAN: Privater Zeugenkontakt des Strafverteidigers, forumpoenale 2012, S. 82 ff.

BERNARD STEPHAN: Amtliche Verteidigung darf nicht zweitklassig sein, Plädoyer 2/2013, S. 72 ff.

BERNARD STEPHAN: In dubio pro reo?, FP 6 (2013), S. 112 ff.

BERNARD STEPHAN: Wechsel der amtlichen Verteidigung: gesetzeswidrige Rechtsprechung, ZStrR 131 (2013), S. 87 ff.

BERNARD STEPHAN: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold?, FP 7 (2014), Sonderheft, S. 2 ff.

BERNARD STEPHAN: Übersetzung als Fehlerquelle im Strafverfahren, AnwRev 17 (2014), S. 35 ff.

BERNARD STEPHAN: Menschen ohne Lobby konsequent verteidigen, Plädoyer, 1/2015, S. 30 f.

BERNARD STEPHAN: Take Care — Fürsorge als Basis der Verteidigung, FP 8 (2015), S. 231 ff.

BERNARD STEPHAN: Unabdingbar bei der Wahrheitssuche, Gastkommentar, NZZ Nr. 135, 15.06.2015, S. 21

BERNARD STEPHAN: Wissens- und Prozessberatung als Pflichten der Verteidigung, FP 12 (2019), S. 306 ff.

BERNARD STEPHAN / BINDER ANJA MARTINA: Neue StPO: Nach wie vor keine Kontrolle der sogenannten Erhebung bei (psychiatrischen) Begutachtungen?, AnwRev 14 (2011), S. 9 ff.

BERNARD STEPHAN / USTER HANSPETER: Debatte, «Grosser Machtzuwachs für Staatsanwälte», bearbeitet von Stöckli Christine, Plädoyer, 3/2012, S. 8 ff.

BISCHOFF PATRICK: Die Anonymisierung gefährdeter Zeugen im Strafprozess, Eine Darstellung unter besonderer Berücksichtigung der Rechtslage im Kanton Zürich de lege lata sowie in der Schweiz de lege ferenda, Diss. 2009, Zürich 2010.

BLÄSI LINDA: Der Zeitpunkt der Bestellung der notwendigen Verteidigung, Diss., Zürich 2019.

BOHNET FRANCOIS: Limites à l‘ admissibilité du forfait pour I’avocat d’office, Anwaltsrevue 2016, S. 25 ff.

BOLL DAMIAN, „Verteidigung der ersten Stunde“ gemäss Schweizerischer StPO“ – Der Anspruch auf Verteidigerbeistand bei der ersten Beschuldigteneinvernahme, Diss. Zürich 2020, 414 S.

BOMMER FELIX: Parteirechte der beschuldigten Person bei Beweiserhebungen in der Untersuchung, recht 28 (2010), S. 196 ff.

BOMMER FELIX: Über notwendige Verteidigung, in: Bommer Felix/Berti Stephen V. (Hrsg.), Verfahrensrecht am Beginn einer neuen Epoche, Festgabe zum Schweizerischen Juristentag 2011 — 150 Jahre Schweizerischer Juristenverein, Zürich 2011, S. 93 ff.

BOMMER FELIX: Zur Einschränkung des Teilnahmerechts des Beschuldigten an der Einvernahme Mitbeschuldigter, recht 30 (2012), S. 143 ff.

BOSSHARD PETER: Die Verurteilung Unschuldiger, recht 30 (2012), S. 184 ff.

BRUNNER ANDREAS: Das Geständnis — «Gesteh, sie schweigt», Ist das Geständnis auch heute noch die Königin der Beweismittel oder bloss ein Bauer?, in: Heer Marianne/Heimgartner Stefan/Niggli Marcel Alexander/Thommen Marc (Hrsg.), «Toujours agité — jamais abattu», Festschrift für Hans Wiprächtiger, Basel 2011, S. 57 ff.

BRUNNER ANDREAS / GÖTTE HELENA: Aussagepsychologie aus Sicht der Staatsanwaltschaft, in: Ludewig Revital/Baumer Sonja/Tavor Daphna (Hrsg.), Aussagepsychologie für die Rechtspraxis, «Zwischen Wahrheit und Lüge», Zürich 2017, S. 215 ff.

BRUNNER ANDREAS / HEIMGARTNER STEFAN: Ouverture, Gedanken zum Zeitpunkt der Untersuchungseröffnung gemäss Art. 309 StPO, in: Cavallo Angela/Hiestand Eliane/Blocher Felix/Arnold Irene/Käser Beatrice/Caspar Milena/Ivic Ingo (Hrsg.), Liber amicorum für Andreas Donatsch — Im Einsatz für Wissenschaft, Lehre und Praxis, Zürich 2012, S. 269 ff.

CAMENZIND HUGO: Teilnahmerecht der Verteidigung im polizeilichen Ermittlungsverfahren, Plädoyer, 1/1995, S. 30 ff.

CAMENZIND HUGO: «Anwalt der ersten Stunde» — ein zentraler Teil der neuen Schweizerischen Strafprozessordnung, AnwRev 10 (2007), S. 328 ff.

CAMENZIND HUGO / IMKAMP JÜRGEN: Delegation von Untersuchungshandlungen an die Polizei, dargestellt am Beispiel der Strafprozessordnung des Kantons Zürich, ZStrR 117 (1999), S. 197 ff.

CAPUS NADJA: Schriftprotokolle im Strafverfahren: «der todte Buchstabe ist noch immer nicht das lebendige Wort selbst», BJM 2012, S. 173 ff.

CAPUS NADJA: «Ich ermördere dich. Es gibt keine Gesetze für Vito. Vitogesetze.», Theorie und Empirie zur Herstellung von Schriftprotokollen in Strafverfahren, in: «Justice — Justiz — Giustizia», 2014/3

CAPUS NADJA: Das Recht auf Verdolmetschung in der Strafjustiz, ZStrR 133 (2015), S. 399 ff.

CAPUS NADJA / ALBRECHT PETER: Die Kompetenz zur Einvernahme im Vorverfahren, FP 5 (2012), S. 361 ff.

CAPUS NADJA / HOHL ZÜRCHER FRANZISKA: Einvernahmeprotokolle: Der Stil beeinflusst die Richter, Plädoyer, 6/2014, S. 30 ff.

CAPUS NADJA / STOLL MIRJAM: Lesen und Unterzeichnen von Einvernahmeprotokollen im Vor- und im Hauptverfahren, Anmerkungen zur Revision der Schweizerischen Strafprozessordnung aus Sicht der rechtswissenschaftlichen und kriminologischen Protokollforschung, ZStrR 131 (2013), S. 195 ff.

CAPUS NADJA / STOLL MIRJAM / STUDER DAVID: Die Belehrung über das Schweigerecht, Ein leeres Versprechen?, MschrKrim 99 (2016), S. 42 ff.

CAPUS NADJA / STOLL MIRJAM / SURI MIRJAM: Protokollstile im institutionellen Kontext, Mittelbarkeit der Beweiserhebung und Verlaufsprotokolle von Einvernahmen, ZStrR 135 (2017), S. 17 ff.

CAPUS NADJA / STOLL MIRJAM / VIETH MANUELA: Protokolle von Vernehmungen im Vergleich und Rezeptionswirkungen in Strafverfahren, ZfRSoz. 34 (2014), S. 225 ff.

CAPUS NADJA/STUDER DAVID: Stärkung der Verteidigungsrechte durch die Schweizerische Strafprozessordnung? — Eine Analyse von Einvernahmeprotokollen, FP 9 (2016), S. 103 ff.

CAPUTO FRANCESCA: Rolle und Funktion der Verteidigung in einem politischen Prozess, ZStrR 2015, S. 167 ff.

CAVALLO ANGELA: Die Sicherheitsleistung nach Art. 238 ff. StPO, Ersatzmassnahme bei Fluchtgefahr der beschuldigten Person, Diss., Zürich 2013

CAVEGN CLAUDINE: Das Recht der beschuldigten Person auf Ladung und Befragung von Entlastungszeugen im ordentlichen Strafverfahren, Diss., Zürich 2010

CHEN ZHUOLI: Die verspätete Rüge von Beweisverwertungsverboten im Strafprozess, FP 5 (2012), S. 163 ff.

CHEN ZHUOLI: Der Verzicht auf Verfahrensrechte durch die beschuldigte Person im Schweizerischen Strafprozess, Diss. Luzern 2013, Zürich 2014

CHRISTEN STEFAN: Anwesenheitsrecht im schweizerischen Strafprozessrecht mit einem Exkurs zur Vorladung, Diss., Zürich 2010

CHRISTEN STEFAN: Zum Anwesenheitsrecht der Privatklägerschaft im schweizerischen Strafprozessrecht, ZStrR 129 (2011), S. 463 ff.

DELNON VERA / GUGGENBÜHL HEINRICH: Debatte, «Anwälte stören die Wahrheitsfindung», unter der Gesprächsleitung von Boss Catherine/Strebel Dominique, Plädoyer, 6/2000, S. 10 ff.

DELNON VERA / RÜDY BERNHARD: Untersuchungsführung und Strafverteidigung, ZStrR 106 (1989), S. 43 ff. (zit. DELNON/RÜDY, Strafverteidigung).

DELNON VERA / RÜDY BERNHARD: Strafbare Beweisführung?, ZStrR 116 (1998), S. 314 ff.

DELNON VERA / RÜDY BERNHARD: Zurechtgerichtet, in: Donatsch Andreas/Fingerhuth Thomas/Lieber Viktor/Rehberg Jörg/Walder-Richli Hans Ulrich (Hrsg.), Festschrift 125 Jahre Kassationsgericht des Kantons Zürich, Zürich 2000, S. 347 ff.

DIETHELM CHRISTINA: Die Entschädigung der amtlichen Verteidigung bei Freispruch oder Verfahrenseinstellung: BGE 139 IV 261, forumpoenale 2014, S. 115 ff.

DONATSCH ANDREAS / HANSJAKOB THOMAS / LIEBER VIKTOR (Hrsg.), Kommentar zur Schweizerischen Strafprozessordnung (StPO) 2. Auflage, Zürich 2014

DONATSCH ANDREAS: Der Strafbefehl sowie ähnliche Verfahrenserledigungen mit Einsprachemöglichkeit insbesondere aus dem Gesichtswinkel von Art. 6 EMRK, ZStrR 112 (1994), S. 317 ff.

DONATSCH ANDREAS: Das schweizerische Strafprozessrecht, SJZ 100 (2004), S. 321 ff.

DONATSCH ANDREAS: Erste Erfahrungen mit dem Beweisrecht, insbesondere Zeugen, Auskunftspersonen, Sachverständige, FP 5 (2012), S. 235 ff.

DONATSCH ANDREAS (Hrsg.): Kommentar, Schweizerisches Strafgesetzbuch, 20. Aufl., Zürich 2018

DONATSCH ANDREAS / ARNOLD IRENE: Auswirkungen der EMRK auf das schweizerische Strafprozessrecht, in: Jaag Tobias/Kaufmann Christine (Hrsg.), 40 Jahre Beitritt der Schweiz zur EMRK, Referate zur Jubiläumstagung vom 27. November 2014, Zürich 2015, S. 91 ff.

DONATSCH ANDREAS / CAVEGN CLAUDINE: Ausgewählte Fragen zum Beweisrecht nach der schweizerischen Strafprozessordnung, ZStrR 126 (2008), S. 158 ff.

DONATSCH ANDREAS / CAVEGN CLAUDINE: Der Anspruch auf einen Anwalt zu Beginn der Strafuntersuchung, FP 2 (2009), S. 104 ff.

DONATSCH ANDREAS / CAVEGN CLAUDINE: Beweisrecht, insbesondere Zeugen, Aus­kunftspersonen und Sachverständige, in: Tag Brigitte/Hauri Max (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Ausgewählte Aspekte aus Zürcher Sicht, Zürich 2010, S. 51 ff.

DONATSCH ANDREAS / JAAG TOBIAS / ZIMMERLIN SVEN (Hrsg.): Po1G, Kommentar zum Polizeigesetz des Kantons Zürich, Zürich 2018

DONATSCH ANDREAS / KÄSER BEATRICE: Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Verhandlungsführers bei Geiselnahmen, Krim 64 (2010), S. 47 ff.

DONATSCH ANDREAS / KOUTSOGIANNAKIS VASSILIOS: Das Geständnis im Strafbefehls-sowie im abgekürzten Verfahren, in: Kuhn André/Margot Pierre/Aebi Marcelo F./Schwarzenegger Christian/Jositsch Daniel/Donatsch Andreas (Hrsg.), Kriminolo­gie, Kriminalpolitik und Strafrecht aus internationaler Perspektive, Festschrift für Martin Killias zum 65. Geburtstag, Bern 2013, S. 959 ff.

DONATSCH ANDREAS / SCHMID NIKLAUS (Hrsg.): Kommentar zur Strafprozessordnung des Kantons Zürich vom 4. Mai 1919, Zürich, Loseblatt — Stand: 2007

DONATSCH ANDREAS / SCHWARZENEGGER CHRISTIAN / WOHLERS WOLFGANG: Strafprozessrecht, 2. Aufl., Zürich 2014

DONATSCH ANDREAS / THOMMEN MARC / WOHLERS WOLFGANG: Strafrecht IV, Delikte gegen die Allgemeinheit, 5. Aufl., Zürich 2017

DONATSCH ANDREAS / WEDER ULRICH / HÜRLIMANN CORNELIA: Die Revision des Zür­cher Strafverfahrensrechts vom 27. Januar 2003, In Kraft seit dem 1. Januar 2005, Zürich 2005

DROESE LORENZ: Die Akteneinsicht des Geschädigten in der Strafuntersuchung vor dem Hintergrund zivilprozessualer Informationsinteressen, Diss. Luzern 2007, Zürich 2008

DUBACH ALEXANDER: Das Recht auf Akteneinsicht, Der verfassungsmässige Anspruch auf Akteneinsicht und seine Querverbindungen zum Datenschutz — unter besonderer Berücksichtigung der elektronischen Datenverarbeitung, Diss. Bern 1990, Zürich 1990

EBNETER NICOLE / HEIMGARTNER STEFAN: Von der Auskunftsperson zur beschuldigten Person — Verwertbarkeit vormaliger Aussagen?, AJP 27 (2018), S. 267 ff.

ERNI LORENZ: Anwaltsgeheimnis und Strafverfahren, in: Erni Lorenz/Brechbühl Beat/Hauser Ernst/Hofer Urs (Hrsg.), Anwaltsgeheimnis und Strafverfahren, Der Anwalt als Zeuge, Zürich 1997, S. 5 ff.

ERNI LORENZ: Die Verteidigungsrechte in der Eidg. Strafprozessordnung, insbesondere zum «Anwalt der ersten Stunde», ZStrR 125 (2007), S. 229 ff.

ERNI LORENZ, Informationspflicht und Akkusationsprinzip: Eingrenzung und Konkretisierung des Prozessthemas in der Untersuchung und im Hauptverfahren –  aus der Sicht der Verteidigung, in: Ackermann Jürg-Beat/Wohlers Wolfgang (Hrsg.), Umfangreiche Wirtschaftsstrafverfahren in Theorie und Praxis, Zürich 2008, S. 177 ff.

ERNI LORENZ: Prozessieren vor Bundesstrafgericht aus Sicht der Advokatur, FP 1 (2008), S. 295 ff.

ERNI LORENZ: Die Verteidigungsrechte in der Eidg. Strafprozessordnung, in: Schmid Niklaus et al. (Hrsg.), Codice di diritto processuale penale svizzero, Atti della giornata di studio del 23 ottobre 2009, Lugano 2010, S. 97 ff.

ERNI LORENZ: Unabhängigkeit der Strafverteidigung, forumpoenale (FP) 11 (2018), S. 280 ff.

EPPRECHT SIMON / GFELLER DIEGO R.: Verwertbarkeit von Aussagen nach dem Rollenwechsel von der Auskunftsperson zur beschuldigten Person, AJP 26 (2017), S. 1281 ff.

FÄSSLER BRUNO: Die Anordnung der Untersuchungshaft im Kanton Zürich, Diss., Zürich 1992

FELLMANN WALTER / ZINDEL GAUDENZ, Kommentar zum Anwaltsgesetz, Bundesgesetz über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte (Anwaltsgesetz, BGFA), 2. Auflage, Zürich 2011

FELS MICHEL-ANDRE, Staatsanwaltschaft – Polizei: Zusammenarbeit bei der Suche nach der Wahrheit, in: Ludewig Revital/Baumer Sonja/Tavor Daphna (Hrsg.), Aussagepsychologie für die Rechtspraxis, „Zwischen Wahrheit und Lüge“, Zürich 2017, S. 183 ff.

FERRARI MARCO, Erkenntnisse aus der Aussagepsychologie, Plädoyer, 4/2009, S. 34 ff.

FINGERHUTH THOMAS: Auskünfte von Drittpersonen sind ein Minenfeld, Beilage Plädoyer, 6/2006, S. 30 ff.

FINGERHUTH THOMAS: Sicht der Strafverteidiger, in: Romerio Flavio/Bazzani Claudio (Hrsg.), Interne und regulatorische Untersuchungen II, Zürich 2016, S. 141 ff.

FLACHSMANN STEFAN/WEHRENBERG STEFAN: Aussageverweigerung und Informationspflicht, SJZ 97 (2001), S. 313 ff.

FORNITO ROBERTO: Beweisverbote im schweizerischen Strafprozess, Diss., St. Gallen 2000

FRANK FRIEDRICH: Zur Verteidigung im Verwaltungsstrafverfahren, AJP 21 (2012), S. 1266 ff.

FRANK FRIEDRICH: Zur Verteidigung im Verwaltungsstrafverfahren — Wissenswertes und Ungeklärtes, in: Eicker Andreas (Hrsg.), Aktuelle Herausforderungen für die Pra­xis im Verwaltungsstrafverfahren, Bern 2013, S. 141 ff.

GARBADE JEAN-PIERRE: La defense — sa fonction et ses droits, in: Gottraux Martial (Hrsg.), Prisons, droit penal: le tournant?, Lausanne 1987, S. 85 ff.

GARBADE JEAN-PIERRE: Übersicht über den Pikettdienst Anwalt der ersten Stunde in einigen Kantonen, Bericht Arbeitsgruppe «Anwalt der 1. Stunde» an der Tagung Strafverteidigung und Schweizerische StPO» des Forum Strafverteidigung am 5./6. November 2010 in Zürich

GARLAND LORENZ: Waffengleichheit im Vorverfahren, Eine kritische Auseinandersetzung mit der konzeptionellen Ausgestaltung des Strafverfahrens in der Schweiz (Diss. Zürich), Bern/Berlin 2019

GFELLER DIEGO R. / AMSTUTZ MARCO: Strafprozessordnung — Ein Videobeweis wäre fairer, NZZ Nr. 293, 15.12.2016, S. 12.

GFELLER DIEGO R. / BIGLER ADRIAN / BONIN DURI: Untersuchungshaft, Ein Leitfaden für die Praxis, Zürich 2017

GFELLER DIEGO R. / BIGLER ADRIAN / BONIN DURI: Apokryphe Haftgründe und ihre Problematik, Hinter den vorgeschobenen gesetzlichen Haftgründen stehen mitunter verheimlichte tatsächliche Gründe, ContraLegem 2018/1, S. 32 ff.

GIOVANNONE KATHARINA: Rechtsfolgen fehlender Belehrung bei Einvernahmen, AJP 21 (2012), S. 1062 ff.

GRAF TITUS: Effiziente Verteidigung im Rechtsmittelverfahren, Dargestellt anhand zürcherischer Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde, Diss., Zürich 2000

GRETER JEAN-PIERRE: Die Akteneinsicht im Schweizerischen Strafverfahren, Diss., Zürich 2012

GROEBLI ARIOLI SIMONE: Fragen im Zusammenhang mit der Entschädigung der amtlichen Verteidigung, «Justice — Justiz — Giustizia» 2019/3

GRONER ROGER: Beweisrecht — Beweise und Beweisverfahren im Zivil- und Strafrecht, Bern 2011

HAEFELIN WALTER, Die amtliche Verteidigung im schweizerischen Strafprozess, Zürich/St. Gallen 2010

HANSJAKOB THOMAS: Kostenarten, Kostenträger und Kostenhöhe im Strafprozess (am Beispiel des Kantons St. Gallen), Diss., St. Gallen 1988

HANSJAKOB THOMAS: Sonderfragen zum Anspruch auf amtliche Verteidigung, ZStrR 106 (1989), S. 422 ff.

HANSJAKOB THOMAS: Zwangsmassnahmen in der neuen Eidg. StPO, ZStrR 126 (2008), S. 90 ff.

HANSJAKOB THOMAS: Das Vorverfahren in der neuen StPO, in: Schmid Niklaus et al. (Hrsg.), Codice di diritto processuale penale svizzero, Atti della giornata di studio del 23 ottobre 2009, Lugano 2010, S. 45 ff.

HANSJAKOB THOMAS: Geheime Erhebung von Beweisen nach StPO, FP 4 (2011), S. 299 ff.

HANSJAKOB THOMAS: Der kriminalistische Zyklus, Krim 66 (2012), S. 662 ff.

HÄRRI MATTHIAS: Auswirkungen der Unschuldsvermutung auf das Recht der Untersuchungshaft, AJP 16 (2007), S. 1217 ff.

HAURI MAX: Die Bestellung des unentgeltlichen Rechtsbeistandes für Geschädigte im Zürcher Strafprozess, Diss., Zürich 2002

HAURI MAX, Der amtliche Rechtsbeistand in der Schweizerischen Strafprozessordnung – Neuerungen aus Zürcher Sicht, SJZ 2009, S. 77 ff.

HAURI MAX: Parteien und andere Verfahrensbeteiligte, in: Tag Brigitte/Hauri Max (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Ausgewählte Aspekte aus Zürcher Sicht, Zürich 2010, S. 37 ff.

HAURI ROBERT, Die Bestellung des unentgeltlichen Rechtsbeistandes für Geschädigte im Zürcher Strafprozess, Diss. Zürich 1999

HAUSER ROBERT / SCHWERI ERHART / LIEBER VIKTOR, Kommentar zum zürcherischen Gesetz über die Gerichts- und Behördenorganisation im Zivil- und Strafprozess, 2. Auflage, Zürich 2017

HAUSER ROBERT: Zur Teilnahme der Parteien in der Voruntersuchung, SJZ 71 (1975), S. 341 ff.

HAUSER ROBERT: Zeuge und Beschuldigter im Strafprozess, Krim 32 (1978), S. 369 ff.

HAUSER ROBERT: Die Untersuchungshaft im Lichte des Verfassungsrechts und der Menschenrechtskonventionen, ZStrR 95 (1978), S. 225 ff.

HEIMGARTNER STEFAN, Amtliche Mandate im Vorverfahren – Zürcher Praxis, forumpoenale 2012, S. 167 ff.

JEKER KONRAD: «Eine wirksame Verteidigung konzentriert sich auf das Vorverfahren», Plädoyer, 3/2013, S. 70 ff.

JEKER KONRAD: Anmerkung zu Bundesgericht, Strafrechtliche Abteilung, Urteil vom 25. Juli 2013 i. S. X gegen Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Aargau – 6B_350/2013, FP 7 (2014), S. 19

JEKER KONRAD / DROLL CAMILL: Zum Anspruch auf wirksame Verteidigung — Besprechung von BGE 143 I 164, FP 11 (2018), S. 213 ff.

JOSITSCH DANIEL: Beweisbare Wahrheit als Ziel des Anwalts, Plädoyer, 3/2001, S. 39 ff.

JOSITSCH DANIEL: Grundriss des schweizerischen Strafprozessrechts, 3. Aufl., Zürich 2017

JOSITSCH DANIEL / EGE GIAN / SCHWARZENEGGER CHRISTIAN: Strafrecht II, Strafen und Massnahmen, 9. Auflage, Zürich 2018

JOSITSCH DANIEL / RIESEN-KUPPER MARCEL, Schweizerische Jugendstrafprozessordnung, Kommentar, 2. Auflage, Zürich / St. Gallen 2018

KNODEL TANJA: Verdacht und Verdachtsgrade, AnwRev 21 (2019), S. 320 ff.

KÖLZ ALFRED / BOSSHART JÜRG / RÖHL MARCEL, Kommentar zum Verwaltungsrechtspflegegesetz des Kantons Zürich, Zürich 1999

KRAUSS DETLEF: Der Umfang der Strafakte, BJM 1983, S. 49 ff.

KRAUSS DETLEF: Die Unmittelbarkeit der Hauptverhandlung im schweizerischen Strafverfahren, 1. Teil, recht 4 (1986), S. 73 ff.

KUHN ANDRE / LOCHER MARTINO: Kein Pauschalhonorar durch die Hintertür, Plädoyer 2/2020, 72

LANDMANN VALENTIN: Betäubungsmitteldelikte, in: Niggli Marcel Alexander/Weissenberger Philippe (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Band VII., Strafverteidigung, Basel 2002, S. 637 ff.

LANDMANN VALENTIN: Die Aussageverweigerung des Beschuldigten aus Sicht der Verteidigung, Die letzte Pend. 2/2015, S. 9 f.

LANDMANN VALENTIN / ZARRO DARIO: Debatte, «Verteidiger haben Sorgfaltspflichten», unter der Gesprächsleitung von Schmid Gian Andrea/Schuhmacher René, Plädoyer, 4/2015, S. 8 ff.

LANDSHUT NATHAN: Zeugnispflichten und Zeugniszwang im Zürcher Strafprozess, Diss., Zürich 1998

LANDSHUT NATHAN: Hinreichender Tatverdacht als Voraussetzung für eine Anklage im Zürcher Strafprozess, in: Ackermann Jürg-Beat (Hrsg.), Strafrecht als Herausforderung, Zur Emeritierung von Professor Niklaus Schmid, Zürich 1999, S. 423 ff.

LAUBE VIKTOR: Zu Tendenzen der schnellen Verfahrenserledigung, Das abgekürzte Verfahren gemäss Art. 358-362 der eidgenössischen Strafprozessordnung im Zuge des Beschleunigungsgebotes, Lösungsansätze mittels strafprozessualer Sphärentheorie, Beachtung formaler Verfahrensgerechtigkeit und Betonung der verfahrensleitenden Filterfunktionen, Diss. 2015, Zürich 2016

LIEBER VIKTOR, Parteien und andere Verfahrensbeteiligte nach der neuen schweizerischen Strafprozessordnung, ZStrR 2008, S. 174 ff.

LIEBER VIKTOR: Kommentierung der Art. 127-135 StPO, in: Donatsch Andre-as/Hansjakob Thomas/Lieber Viktor (Hrsg.), Kommentar zur Schweizerischen Strafprozessordnung (StPO) (2. A. Zürich 2014)

LIEBER VIKTOR: Nr. 8 Bundesstrafgericht, Beschluss vom 21. Juli 2014 i.S. A. gegen Obergericht des Kantons Zürich — BB.2013.131, forumpoenale 2015, 74 ff.

LIEBER VIKTOR: Kommentar zu Bundesgericht, Strafrechtliche Abteilung, Entscheid vom 19. Juni 2008 i.S. X. c. Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen, 6B_799/2007, Pra 97 (2008) Nr. 149, 951 ff.

MALINVERNI GIORGIO: Die europäische Menschenrechtskonvention, Die gewährleisteten Rechte und Freiheiten, VII. Die Verteidigungsrechte (Art. 6 Abs. 3), SJK 1376, S. 1

MEICHSSNER STEFAN: Das Grundrecht auf unentgeltliche Rechtspflege (Art. 29 Abs, 3 BV), Diss. 2007, Basel 2008

MEICHSSNER STEFAN: Aktuelle Praxis der unentgeltlichen Rechtspflege, in: Jusletter 7. Dezember 2009

MELUNOVIC KENAD: Das Erfordernis von audiovisuellen Aufzeichnungen im Strafverfahren als Ausfluss des Gebots des bestmöglichen Beweismittels, Eine Betrachtung insbesondere aus der Perspektive des Richters, AJP 25 (2016), S. 596 ff.

MELUNOVIC KENAD: Der Einsatz von Aussageanalystinnen und Aussageanalysten im Strafverfahren, Ein Plädoyer für einen möglichst frühen Beizug von sachverständigen Aussagepsychologinnen und -psychologen im Strafverfahren, in, Ludewig Revital/Baumer Sonja/Tavor Daphna (Hrsg.), Aussagepsychologie für die Rechtspraxis, «Zwischen Wahrheit und Lüge», Zürich 2017, S. 539 ff.

MELUNOVIC KENAD: Begutachtungen in der Dunkelkammer, Plädoyer, 5/2018, S. 37 ff.

MELUNOVIC KENAD / JOSET ALAIN: Teilnahmerechte: Quo vadis?, AnwRev 18 (2015), S. 251 ff.

MELUNOVIC KENAD / JOSET ALAIN: Partizipationsrechte und Verwertbarkeit, FP 10 (2017), S. 332 ff.

MICHOD JACQUES: Avocat de la premiere heure et droits de la defense, AnwRev 13 (2010), S. 323 ff.

MIESCHER MARTIN: Die List in der Strafverfolgung, Diss. 2007, Bern 2008

MOHLER MARKUS H. F.: Grundzüge des Polizeirechts in der Schweiz, Basel 2012

MÜHLEMANN DAVID: Unternehmensinterne Untersuchungen und strafprozessuale Verwertbarkeit von Mitarbeiterbefragungen, Diss. Basel 2017, Zürich 2018

NIDO Rico: Zeitpunkt der Rüge der Beweisunverwertbarkeit im Strafverfahren, AnwRev 19 (2016), S. 507 ff.

NIEDERMANN URSULA: Die polizeiliche Auskunftsperson, Diss. 2017, Zürich 2018

NIGGLI MARCEL ALEXANDER / HEER MARIANNE / WIPRÄCHTIGER HANS (Hrsg.), Basler Kommentar StPO / JStPO, 2. Auflage, Basel 2014

NIGGLI MARCEL ALEXANDER / WEISSENBERGER PHILIPPE (Hrsg.), Strafverteidigung, Handbücher für die Anwaltspraxis, Band 7, Basel 2002

NIGGLI MARCEL ALEXANDER / WIPRÄCHTIGER HANS (Hrsg.): Basler Kommentar, Strafrecht, Strafgesetzbuch, Jugendstrafgesetz, 2 Bände, 4. Aufl., Basel 2019

NOLL PETER: Die Strafverteidigung und das Disziplinarrecht der Rechtsanwälte, ZStrR 98 (1981), S. 179 ff.

OBERHOLZER NIKLAUS: Absprachen im Strafverfahren — pragmatische Entlastungsstrategien oder Abkehr vom strafprozessualen Modell?, ZStrR 111 (1993), S. 157 ff.

OBERHOLZER NIKLAUS: Gegen den Abbau von Verteidigerrechten, Plädoyer, 6/1998, S. 23

OBERHOLZER NIKLAUS: Grundzüge des Strafprozessrechts, Dargestellt am Beispiel des Kantons St. Gallen, Bern 2005

OBERHOLZER NIKLAUS: Grundzüge des Strafprozessrechts, 4. Auflage, Bern 2020

PAJAROLA UMBERTO: Gewalt im Verhör zur Rettung von Menschen, Diss., Zürich 2007

PANTLI ANNA-KATHARINA / KIESER UELI / PRIBNOW VOLKER: Die «Aussage der ersten Stunde» im Schadensausgleichsrecht — und die Mangelhaftigkeit ihrer Aufzeichnung, AJP 9 (2000), S. 1195 ff.

PETERMANN FRANK TH.: Aussageverweigerung und anwaltliche Sorgfalt, ZStrR 124 (2006), S. 405 ff.

PETERMANN FRANK TH.: Auskunftsperson oder Beschuldigter?, AJP 21 (2012), S. 1053 ff.

PIETH MARK: Vom Inquisitionsprozess direkt zum postmodernen Kontrollmodell?, in: Donatsch Andreas/Forster Marc/Schwarzenegger Christian (Hrsg.), Strafrecht, Strafprozessrecht und Menschenrechte, Festschrift für Stefan Trechsel zum 65. Geburtstag, Zürich 2002, S. 415 ff.

PIETH MARK: Strafverteidigung – wozu?, Basel 1986

PIETH MARK: Von der Inquisition zum Sicherheitsstaat: ketzerische Gedanken zur ak­tuellen Strafprozessreform, AJP 11 (2002), S. 626 ff.

PIETH MARK: Schweizerisches Strafprozessrecht, 3. Aufl., Basel 2016

PIGUET CHRISTOPHE / DYENS ALEXANDRE: Konnte mit der Einführung der Schweizeri­schen Strafprozessordnung tatsächlich eine Stärkung der Verteidigungsrechte bewirkt werden?, AnwRev 18 (2015), S. 365 ff.

POPP PETER: Zur Notwendigkeit des «Anwalts der ersten Stunde», AnwRev 10 (2007) S. 266 ff.

RAESS MARKUS / KIESER BLÖCHLINGER NADINE: Anspruch auf Verteidigung durch mehrere Rechtsanwälte im Untersuchungsverfahren vor den Bundesstrafbehörden?, AnwRev 9 (2006), S. 191 ff.

REBER ERNST: Das Teilnahmerecht des Beschuldigten an Einvernahmen Mitbeschuldigter, AnwRev 15 (2012), S. 297 ff.

REBMANN RICHARD: Die Prüfung der Glaubwürdigkeit des Zeugen im schweizerischen Strafprozess, insbes. die Zulässigkeit des psychologischen Glaubwürdigkeitsgutachtens, Diss., Basel 1981

REINHARD HANS: Allgemeines Polizeirecht — Aufgaben, Grundsätze und Handlungen, Diss., Bern 1993.

REINHART PETER: Die Befragung des Beschuldigten im Strafprozess, Diss. 1977, Bern 1978.

RIEDI CLAUDIO: Auslandbeweise und ihre Verwertung im schweizerischen Strafverfahren, Diss. Luzern, Zürich 2018

RIKLIN FRANZ: Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar (2. A. Zürich/Freiburg 2014

RIKLIN FRANZ: Das Unmittelbarkeitsprinzip im schweizerischen Strafverfahrensrecht, ZStW 126 (2014), S. 173 ff.

RUCKSTUHL NIKLAUS: Vertretung von Tatverdächtigen im Vorverfahren in: Niggli Marcel Alexander/Weissenberger Philippe (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Band VII., Strafverteidigung, Basel 2002, 5.53 ff.

RUCKSTUHL NIKLAUS: Technische Überwachungen aus anwaltlicher Sicht, AJP 14 (2005), S. 150 ff.

RUCKSTUHL NIKLAUS: Die Praxis der Verteidigung der ersten Stunde, ZStrR 128 (2010), S. 132 ff.

RUCKSTUHL NIKLAUS: Die Strafverteidigung als Institut, Anwaltsrevue 2019, 256 ff.

RUCKSTUHL NIKLAUS: Kommentierung der Art. 127-135 StPO, in: Niggli Marcel Alexander/Heer Marianne/Wiprächtiger Hans (Hrsg.), Basler Kommentar Schweizerische Strafprozessordnung, Jugendstrafprozessordnung, 2. Auflage, Basel 2014

RUCKSTUHL NIKLAUS: Wieviel ist uns die Verteidigung wert?, in: Capus Nadja/Bacher Jean-Luc (Hrsg.), Strafjustiz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Tagungsband Schweizerische Arbeitsgruppe für Kriminologie, Band 28 (Bern 2010), 153 ff.

RUDOLF URS: Die Pflichten der Strafverteidigung, in: Heer Marianne et al. (Hrsg.), «Toujours agité — jamais abattu», Festschrift für Hans Wiprächtiger, Basel 2011, S. 315 ff.

RUTH MAX: Der Verteidiger im schweiz. Strafprozessrecht, Diss., Bern 1904

SALUZ EVA: Das Recht zu schweigen, Beilage Plädoyer, 6/2006, S. 27 ff.

SCHAERZ PATRICK A.: Der Begriff des «fairen Verfahrens» gemäss Art. 6 EMRK in der schweizerischen Rechtspraxis, in: DACH, Europäische Anwaltsvereinigung e. V.

SCHÄR CAROLINE: Die Beschränkung von Teilnahmerechten und deren strafprozessuale Folgen, ZStrR 137 (2019), S. 141 ff.

SCHINDLER BENJAMIN: Miranda Warning — bald auch in der Schweiz?, in: Ackermann Jürg-Beat (Hrsg.), Strafrecht als Herausforderung, Zur Emeritierung von Professor Niklaus Schmid, Zürich 1999, S. 465 ff.

SCHLAURI REGULA: Das Verbot des Selbstbelastungszwangs im Strafverfahren, Kon­kretisierung eines Grundrechts durch Rechtsvergleichung, Diss., Zürich 2003

SCHLEGEL STEPHAN: Das Akteneinsichtsrecht des Beschuldigten im Strafverfahren, HRRS 5 (2004), S. 411 ff.

SCHLEGEL STEPHAN: Die Verwirklichung des Rechts auf Wahlverteidigung, Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum schweizerischen und deutschen Recht, Diss., Zürich 2010

SCHLEGEL STEPHAN: Anwalt der ersten Stunde: Entscheidend ist die Umsetzung, Plädoyer, 1/2011, S. 36 ff.

SCHMID NIKLAUS / JOSITSCH DANIEL, Handbuch des schweizerischen Strafprozessrechts, 3. Aufl., Zürich / St Gallen 2017

SCHMID NIKLAUS, Schweizerische Strafprozessordnung, Praxiskommentar, 3. Aufl., Zürich / St Gallen 2018

SCHMID NIKLAUS: «Anwalt der ersten Stunde» — Zu den Lösungsvorschlägen des Vor­entwurfs für eine Schweizerische Strafprozessordnung vom Juni 2001, in: Donatsch Andreas/Forster Marc/Schwarzenegger Christian (Hrsg.), Strafrecht, Strafprozessrecht und Menschenrechte, Festschrift für Stefan Trechsel zum 65. Geburtstag, Zürich 2002, S. 745 ff.

SCHMID NIKLAUS: Strafbarkeit des Unternehmens: die prozessuale Seite, recht 21 (2003), S. 201 ff.

SCHMOHL DENISE: Der Schutz des Redaktionsgeheimnisses in der Schweiz, Eine strafrechtliche Betrachtung unter Berücksichtigung der europäischen und verfassungsrechtlichen Grundlagen, Diss., Zürich 2013

SCHUBARTH MARTIN: Die Rechte des Beschuldigten im Untersuchungsverfahren, besonders bei Untersuchungshaft, Eine Analyse der schweizerischen Strafprozessgesetze unter rechtsstaatlichen Gesichtspunkten, Habil., Bern 1973

SCHUBARTH MARTIN: Zur Tragweite des Grundsatzes der Unschuldsvermutung, Basel 1978

SCHUBARTH MARTIN: Festnahmerecht oder Festnahmepflicht? Grundprinzipien des strafprozessualen Festnahmerechtes und Art. 216 ff. E-StPO, ZStrR 125 (2007), S. 85 ff.

SCHWEIZER MARK: Bestätigungsfehler — oder wir hören nur, was wir hören wollen, in: «Justice — Justiz — Giustizia», 2007/3

SCHWINDT F: Die polizeiliche Vernehmung, Vernehmungstechnik und -taktik unter Berücksichtigung praktischer Erfahrungen und aussagepsychologischer Erkenntnisse, Krim 43 (1989), S. 89 ff S. 163 ff., S. 227 ff., S. 293 ff., S. 347 ff., S. 407 ff.

SEITZ FLORIAN: Die Entschädigung der amtlichen Verteidigung – Ausgestaltung in der Praxis, kantonaler Vergleich und Vereinbarkeit mit dem Anspruch auf effektive Verteidigung und Waffengleichheit, Zürich / Basel / Genf 2021, 242 S.

SOLLBERGER JÜRG: Das Opportunitätsprinzip im Strafrecht, Ein tauglicher Versuch zur Bewältigung des Bagatelldelikts?, Diss. Bern, Basel 1989

STREBEL DOMINIQUE: Anwalt und Polizei am selben Tisch, Plädoyer, 3/1999, S. 4 ff.

THOMMEN MARC: Unerhörte Strafbefehle — Strafbefehle ohne Einvernahme — ein Plädoyer für Kommunikation mit Beschuldigten, ZStrR 128 (2010), S. 373 ff.

THOMMEN MARC: Kurzer Prozess — fairer Prozess?, Strafbefehls- und abgekürzte Verfahren zwischen Effizienz und Gerechtigkeit, Habil. Luzern, Bern 2013

THOMMEN MARC: Gerechtigkeit und Wahrheit im modernen Strafprozess, recht 32 (2014), S. 264 ff.

THOMMEN MARC: Darf der Beschuldigte im Strafverfahren lügen?, in: sui generis 2018, S. 313 ff.

TOPHINKE ESTHER: Das Grundrecht der Unschuldsvermutung, Aus historischer Sicht und im Lichte der Praxis des schweizerischen Bundesgerichts, der EMRK-Organe und UNO-Menschenrechtsausschusses, Diss. 1999, Bern 2000

TRECHSEL STEFAN: Die Verteidigungsrechte in der Praxis zur Europäischen Menschenrechtskonvention, ZStrR 96 (1979), S. 337 ff.

TRECHSEL STEFAN: Quelques observations au sujet de la «mise au secret», ZStrR 98 (1981), S. 235 ff.

TRECHSEL STEFAN: Struktur und Funktion der Vermutung der Schuldlosigkeit, Ein Beitrag zur Auslegung von Art. 6 Ziff. 2 EMRK, SJZ 77 (1981), S. 317 ff.

TRECHSEL STEFAN: Gerechtigkeit im Fehlurteil, ZStrR 118 (2000), S. 1 ff.

TRECHSEL STEFAN: Akteneinsicht — Information als Grundlage des fairen Verfahrens, in: Schweizer Rainer J./Burkert Herbert/Gasser Urs (Hrsg.), Festschrift für Jean Nicolas Druey zum 65. Geburtstag, Zürich 2002, S. 993 ff.

TRECHSEL STEFAN: Human Rights in Criminal Proceedings, Oxford 2005

TRECHSEL STEFAN / PIETH MARK (Hrsg.): Schweizerisches Strafgesetzbuch, Praxiskommentar, 3. Aufl., Zürich 2018

URWYLER THIERRY: Das Teilnahmerecht der Verteidigung am Explorationsgespräch des psychiatrischen Sachverständigen mit der beschuldigten Person im Lichte der EMRK, Mit Fokus auf das Gutachten zur Schuldfähigkeit und Massnahmenindikation, Diss. Luzern, Zürich 2019

UTZ HANSJÖRG: Die Kommunikation zwischen inhaftiertem Beschuldigten und Verteidiger, Eine kritische Analyse der schweizerischen Regelungen mit vergleichender Berücksichtigung des deutschen Rechts, Diss. 1982, Basel 1984

VETTERLI LUZIA: Gesetzesbindung im Strafprozess, Zur Geltung von Verwertungsverboten und ihrer Fernwirkung nach illegalen Zwangsmassnahmen, Diss. Luzern, Zürich 2010

VETTERLI LUZIA: Entschädigung der amtlichen Verteidigung, ius.focus 4/2015, 106 ff.

VON HAHN PATRICK: Ermittlungen ohne Verdacht, Rechtliche Grundlagen und Grenzen polizeilicher Vorermittlungen in der Schweiz, Diss. 2018, Basel 2019

VON RECHENBERG DIETHER: Die Aufgabe des Strafverteidigers, ZStrR 81 (1965), S. 225 ff.

WALDER HANS: Die Vernehmung des Beschuldigten, Dargestellt am Beispiel des zürcherischen und deutschen Strafprozessrechtes, Habil. Zürich, Hamburg 1965

WALDER HANS: Einvernahmetechnik, Zürich 1989

WALDER HANS: Strafverfolgungspflicht und Anfangsverdacht, recht 8 (1990), S. 1 ff.

WALDER HANS: Fehler bei der Durchführung von Einvernahmen, AJP 1 (1992), S. 1105 ff.

WALDER HANS / HANSJAKOB THOMAS: Kriminalistisches Denken, 10. Aufl., Heidelberg 2016

WEDER ULRICH: Zum Postulat der Teilnahme der Verteidigung im polizeilichen Ermittlungsverfahren des Kantons Zürich, in: Donatsch Andreas/Fingerhuth Thomas/Lieber Viktor/Rehberg Jörg/Walder-Richli Hans Ulrich (Hrsg.), Festschrift 125 Jahre Kassationsgericht des Kantons Zürich, Zürich 2000, S. 445 ff.

WEDER ULRICH: Die Haftgründe der Wiederholungs- und Ausführungsgefahr unter besonderer Berücksichtigung des Kantons Zürich, Referat am Kriminalistischen Institut des Kantons Zürich vom 13. und 16. Dezember 2005 in Zürich, ZStrR 124 (2006), S. 113 ff.

WEDER ULRICH: Fragen zum «Anwalt der ersten Stunde», Sorge um Beeinträchtigung der Wahrheitsfindung im Strafprozess, NZZ Nr. 284, 06.12.2006, S. 15

WEDER ULRICH: Die audiovisuelle Aufzeichnung von Einvernahmen und andern Ver­fahrenshandlungen, in: Cavallo Angela/Hiestand Eliane/Blocher Felix/Arnold Irene/Käser Beatrice/Caspar Milena/Ivic Ingo (Hrsg.), Liber amicorum für Andreas Donatsch — Im Einsatz für Wissenschaft, Lehre und Praxis, Zürich 2012, S. 531 ff.

WEGENER PAUL: Die Geständnissituation im Lichte psychologischer Theorien, in: Schütz garald/Kaatsch Hans-Jürgen/Thomsen Holger (Hrsg.), Medizinrecht, Psychopathologie, Rechtsmedizin, Diesseits und jenseits der Grenzen von Recht und Medizin, Festschrift für Günter Schewe, Berlin 1991, S. 309 ff.

WEGMANN PAUL: Handbuch über die Berufspflichten des Rechtsanwaltes im Kanton Zürich, herausgegeben vom Verein Zürcherischer Rechtsanwälte auf der Grundlage der 1969 erschienenen Dissertation von Dr. Paul Wegmann, Zürich 1988

WEHRENBERG STEFAN / FRANK FRIEDRICH: Kommentierung der Art. 429-436 StPO, in: Niggli Marcel Alexander/Heer Marianne/Wiprächtiger Hans (Hrsg.), Basler Kommentar Schweizerische Strafprozessordnung, Jugendstrafprozessordnung, 2. Auflage, Basel 2014

WELP JÜRGEN: Die Überwachung des Strafverteidigers, GA 1977, S. 129 ff.

WELP JÜRGEN: Der Verteidiger als Anwalt des Vertrauens, ZStW 90 (1978), S. 101 ff.

WELP JÜRGEN: Probleme des Akteneinsichtsrechts, in: Wasserburg Klaus/Haddenhorst Wilhelm (Hrsg.), Wahrheit und Gerechtigkeit im Strafverfahren, Festgabe für Karl Peters aus Anlass seines 80. Geburtstages, Heidelberg 1984, S. 309

WOHLERS WOLFGANG: Die Rolle und Funktion des Parteigutachtens aus der Sicht des Strafprozessrechts, in: Heer Marianne/Habermeyer Elmar/Bernard Stephan (Hrsg.), Feststellung des Sachverhalts im Zusammenhang mit der Begutach­tung, Forum Justiz & Psychiatrie, Band 1, Bern 2016, 87 ff.

WOHLERS WOLFGANG: Die Pflicht der Verteidigung zur Wahrung der Interessen der beschuldigten Person, ZStrR 2012, 55 ff.

WYSS MARTIN PHILIPP: Miranda Warnings im schweizerischen Verfassungsrecht? In­halt und Tragweite von Art. 31 Abs. 2 BV, recht 19 (2001), S. 132 ff.

ZEHNDER STEPHANIE: Die Heilung strafbehördlicher Verfahrensfehler durch Rechtsmittelgerichte, Diss. Luzern, Zürich 2016

ZIMMERLIN SVEN: Miranda-Waming und andere Unterrichtungen nach Art. 31 Abs. 2 BV, ZStrR 121 (2003), S. 311 ff.

ZIMMERLIN SVEN: Der Verzicht des Beschuldigten auf Verfahrensrechte im Strafprozess, Zugleich ein Beitrag zum Grundrechtsverzicht, Diss., Zürich 2008

ZUBERBÜHLER SIMONE: Geheimhaltungsinteressen und Weisungen der Strafbehörden an die Verfahrensbeteiligten über die Informationsweitergabe im ordentlichen Strafverfahren gegen Erwachsene, Diss., Zürich 2011

ZÜGER MARCEL: Privater Zeugenkontakt der Verteidigung in der Praxis, Zulässigkeitsgrenzen und Darstellung der praktischen Handhabung anhand einer empirischen Untersuchung, ZStrR 2013, S. 247 ff.

ZWEIDLER THOMAS: Die Würdigung von Aussagen, oder Susanna im Bade — und die Lehren daraus, ZBJV 132 (1996), S. 105 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: