Haftung

Sowohl Rechtsbeistand als auch Strafverteidiger können sich durch Nicht- oder Schlechterfüllung, womöglich einer Verteidigungswiederholung wegen, gegenüber dem Beschuldigten bzw. dem Privatstrafkläger oder sonstigen an einem Strafverfahren Beteiligten, d.h. bei amtlicher Verteidigung gegenüber dem Staat, haftbar machen.

Vgl. auch:

Literatur

  • GMÜR PHILIPP, Die Vergütung des Beauftragten: ein Beitrag zum Recht des einfachen Auftrages, Freiburg 1994

Drucken / Weiterempfehlen: